Wohlfühler: 18 Jahre Ganzkörpertraining für ein gesundes Leben

Es ist Freitagabend, 20:00 Uhr. Gut zehn Herren zwischen 45 und älter treffen sich vor der Turnhalle der Grundschule Am Paradies. Die Bewahrung der Gesundheit ist ihr Ziel. Sie wollen sie schützen und fördern, damit sie sich auch weiterhin rundum wohlfühlen können. Jeder von ihnen ist verschieden und hat andere gesundheitliche Ressourcen, doch die individuelle Gesundheit kann jeder stärken – und das in jedem Alter.

Was hier seit nunmehr 18 Jahren angeboten und praktiziert wird, ist in diesem langen Zeitraum mit immer anderen Trendsportbezeichnungen (Bodyweight-Training, Crossfit, HIT-Training etc.) alle paar Jahre neu erfunden worden. Die Schwerpunkte des „Sport zum Wohlfühlen“ liegen in einem Beweglichkeitstraining, Gymnastik, einem gezielten Kraft- und Ausdauertraining sowie Muskelaufbau. Seit Jahren ist auch das Pilates-Ganzkörpertraining ein wesentlicher Bestandteil der Übungsstunden. Die systematische Kräftigung der Bauch-, Rücken- und Beckenmuskulatur unterstützen nicht nur eine optimale Körperhaltung, sondern helfen auch Erkrankungen, wie beispielsweise Rückenbeschwerden, vorzubeugen. Durch spaßige, visuelle und koordinative Aufgaben für Kopf und Körper (Life Kinetik) nutzen wir auch die Potentiale, um die Reserven des Gehirns zu entfalten.

In Neudeutsch besteht jede Übungseinheit aus einem „Warm-up“, dem eigentlichen „Work-Out“ und einem abschließenden „Cool-Down bzw. Stretching“. Wir nennen es ganz einfach Aufwärmen, Dehnen, Beweglichkeit, Koordination, ein bisschen Gehirnjogging, Ausdauer, Kraft und Abwärmen bzw. Entlastung. Die Hauptsache ist doch: Am Ende einer Übungseinheit fühlen wir uns wohl und der Spaß an der Bewegung in der Gemeinschaft ist nicht zu kurz gekommen.

Unser Angebot richtet sich an die Generation 40-Plus, die gerne fit bleiben möchte. Gerne begrüßen wir auch diejenigen, die zunächst nur mal ein Probetraining mitmachen möchten.

Knut Winkelmann, Übungsleiter

Foto: Medienagentur Brink