Bezirksliga: 3 Punkte im Sack

Aufatmen bei den Spielern und Verantwortlichen nach dem ersten Dreier der Saison. Mit 2:1 konnte man den Landesliga-Absteiger Suryoye Paderborn besiegen.

Auch wenn es vor allem in der ersten Halbzeit Magerkost war, konnte man sich in der zweiten Hälfte steigern und auch Torchancen kreieren.

In den ersten 45 Minuten wurde keine einzige gefährliche Situation herausgespielt, sodass es Leistungsgerecht 0:0 stand.

In Halbzeit zwei wurden wir etwas mutiger und versuchten immer wieder in die Spitze zu spielen.

Dies gelang erstmalig in der 59. Minute, Gökhan Türe schickte Dominik Johnson, der das 1:0 erzielte.

In der 74. Minute wurde er abermals geschickt, scheiterte aber erstmal am Torhüter. Daniil Rjabokin setzte nach, erkämpfte sich den Ball und prüfte ebenfalls den Torhüter, der Abpraller landete direkt vor die Füße von Dominik, der mühelos das 2:0 erzielen konnte.

Elf Minuten vor Schluss mussten wir dann den Anschlusstreffer hinnehmen. Ein Freistoss aus 25m wurde in den Strafraum gespielt, mit dem Kopf in die Mitte befördert und Rostand “Rossi” Kemadjou schob zum 1:2 ein.

Im Anschluss gab es keine gefährliche Situation mehr, sodass es beim 2:1-Sieg blieb und wir mit nun vier Punkten in die nächste Partie gegen den SC Borchen gehen können.

Anstoß ist Sonntag um 15.00 Uhr.