3. Platz beim Artesia-Cup in Augustdorf

Die Jungs von Dirk & Maik Winkler konnten einen hervorragenden 3. Platz beim Artesia-Cup in Augustdorf herausspielen.

In der Vorrundengruppe B ging es gegen den A-Ligisten der SG Hiddesen-Heidenoldendorf, die Zweitvertretung des FC Augustdorf, den Bezirksligisten Post-TSV Detmold und dem Landesligisten VfB Schloß Holte.

Im ersten Spiel gegen Hiddesen-Heidenoldendorf sprang ein mühsames 1:0 heraus. Das Tor für unsere Farben erzielte unser Neuzugang Onur Ünal.

Das zweite Spiel gegen den FC Augustdorf II konnten wir schon wesentlich souveräner gestalten und gewannen mit 4:2 (Tore: Berkan Karaduman, Jakub Zejglic, Kordian Rudzinski und Daniil Rjabokin).

Das 3. Spiel gegen Post-TSV Detmold ging leider 0:2 verloren, hier fehlte uns der Mut und vor allem der Mumm, um mehr herauszuschlagen.

Das vierte Spiel gegen den Landesligisten hätten wir mit drei Toren Differenz gewinnen müssen, damit wir den VfL überholen. Leider gewannen wir das Spiel nur mit 2:0 (Jakub Zejglic, Berkan Karaduman).

So brauchten wir die Schützenhilfe des FC Augustdorf II. Denn mit einem einfachen Sieg des Post-TSV hätten wir trotz drei Siegen aus vier Spielen das schlechtere Torverhältnis und wären damit als Gruppendritter raus.

Zu unserem Glück ging das Spiel torlos aus und wir kamen als Gruppenzweiter weiter.

Im Halbfinale trafen wir auf den VfL Theesen, der Tabellenführer der Landesliga konnte sich am Ende mit 6:3 durchsetzen, dennoch boten wir eine gute Partie (Tore von 2x Kordian Rudzinski und Berkan Karaduman).

Das zweite Halbfinale gewann der VfL Schloß Holte gegen den Bezirksligisten SC Bielefeld mit 3:1 und stand ebenfalls im Finale.

Das Spiel um Platz drei wurde im 9-m-Schießen entschieden. Mit Kordian Rudzinski und Jakub Zejglic konnten unsere beiden Schützen treffen. Dominik Sobanski konnte einen Schuss halten und eine zweiter Schuss ging am Kasten vorbei, sodass uns niemand mehr den dritten Platz abstreitich machen konnte.

Das Finale gewann letztendlich der VfL Theesen durch ein 7:0 über VfL Schloß Holte und sicherte sich somit den Turniersieg.